„Hilfe, die Herdmanns kommen“

In diesem Jahr spielten die Schüler der Theater-AG ein Stück nach dem Kinderbuch von Barbara Robinson mit dem Namen „Hilfe, die Herdmanns kommen“. Die Herdmann-Kinder lügen, klauen, rauchen und bringen die Nachbarn zur Verzweiflung. Und ausgerechnet sie reißen alle Hauptrollen im diesjährigen Krippenspiel an sich. Keiner von ihnen kennt die Weihnachtsgeschichte und so spielen sie sie auf ihre Weise: Den Verkündigungsengel vergleichen sie mit Batman und Herodes wollen sie umlegen, weil er das Jesuskind töten will. Und statt Weihrauch und Mhyrre bringen sie einen Schinken an die Krippe. Ein Alptraum für die Kleinstadt? Nein, denn die Kinder der Theater-AG schafften es mit ihrer Inszenierung, dass das Krippenspiel endlich verstanden wurde. Für die Zuschauer bot das humorvolle Stück beste Unterhaltung. Aufgeführt wurde es morgens vor den Mitschülern und abends für die Eltern, Geschwister und Großeltern. Es wurde viel und laut gelacht, die Konzentration blieb bis zur letzten Minute hoch. Die begeisterten Zuschauer sparten nicht mit Applaus und mit dem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied „Feliz Navidad“ wurde die tolle Aufführung beendet.